Foto: F. Beyer
Foto: F. Beyer

Foto: unsplash
Foto: unsplash

Foto: unsplash
Foto: unsplash


Unsere HIGHLIGHTS im SOMMER 2021


OBENKINO präsentiert

ab 22.07.2021

Der Rausch

Dänemark 2020, 117 Min

FSK: ab 12 Jahren

 

 

Regie: Thomas Vinterberg

 

In dieser Tragikomödie um einen „hochprozentigen Selbstversuch“ lässt Regisseur Thomas Vinterberg („Das Fest“, „Die Jagd“) Hauptdarsteller Mads Mikkelsen auf der Suche nach Erfüllung und Lebensfreude zu Höchstform auflaufen. „Der Rausch“ gehörte nicht nur zur Offiziellen Auswahl der Filmfestspiele von Cannes, Toronto und San Sebastián, sondern wurde auch zum Besten europäischen Film des Jahres 2020 gekürt und ist Dänemarks offizieller Kandidat im Oscar-Rennen 2021.



Ferienfilm im OBENKINO

26. - 30.07.2021

WILDHEXE

Dänemark 2018, 100 Min.
FSK: ab 6 Jahren

 

Regie: Kaspar Munk

Die 12-jährige Clara ist wie jedes andere Mädchen. Aber alles ändert sich, als sie eines Tages von einem schwarzen Kater angefallen und gekratzt wird. Clara entdeckt, dass sie plötzlich eine einzigartige Begabung hat: Sie kann mit Tieren sprechen. Schnell findet sie heraus, dass sie eine Wildhexe ist. Noch dazu eine ganz besondere, denn sie ist die neue Wächterin der Wilden Welt. Zusammen mit ihrer Tante Isa, ihren Freunden Oscar und Kahla stellt sie sich ihrem Schicksal: Die Natur und sich selbst retten – doch dafür muss sie gegen die mysteriöse Chimära kämpfen …



OBENKINO präsentiert

ab 29.07.2021

Die Adern der Welt

BRD/Mongolei 2020, 95 Min

FSK: ab 0 Jahren

 

Regie: Byambasuren Davaa

 

In der mongolischen Steppe lebt der zwölfjährige Amra mit seiner Mutter Zaya, seinem Vater Erdene und seiner kleinen Schwester Altaa ein traditionelles Nomadenleben. Während sich Zaya um die Ziegenherde kümmert und Erdene als Mechaniker und durch den Verkauf von Käse auf dem lokalen Markt sein Geld verdient, träumt Amra einen ganz anderen Traum...



Film&Gespräch:

01.08.2021  |  19:00 Uhr

Alles ist eins. Ausser der 0.

Chaos Computer Film

BRD 2020, 90 Min.

FSK: ab 6 Jahren

 

Regie: Klaus Maeck

Der Dokumentarfilm von Klaus Maeck und Tanja Schwerdorf setzt der bekanntesten deutschen Hackervereinigung ein stilsicheres, kraftvolles und würdiges Denkmal. Selten hat man ein so eindringliches Portrait über Zeitgeist-Pioniere gesehen, deren Weitblick für die Gegenwart so beeindruckend wie bereichernd ist.

 

Nach der Filmvorführung ist der Regisseur Klaus Maeck zu Gast. Moderation: Michael Apel



Film&Gespräch:

09.08.2021  |  19:00 Uhr

Der letzte Reporter

BRD 2020, 95 Min.

 

Regie: Jean Boué

 

 

Nach dieser Vorstellung findet ein Gespräch mit Oliver Haustein-Teßmer (Chefredakteur der Lausitzer Rundschau) statt.

DIE LETZTEN REPORTER erzählt die Geschichte von Lokaljournalist*innen. Einer berichtet über Sport, eine über Soziales, einer über das bunte Leben. Dank ihrer persönlichen Eindrücke und Empfindungen liefern sie Informationen aus erster Hand. Sie schreiben exklusiv für die, die sich und ihre lokalen Belange im weltweiten Netz kaum finden. Doch die Zeiten sind im radikalen Wandel und ihr Berufsbild ändert sich. Der rasant wachsende Online-Journalismus stellt die Reporter*innen vor noch nie dagewesene Aufgaben.

 

DIE LETZTEN REPORTER begleitet drei von ihnen auf dem schwierigen Weg, das Neue zu wagen, ohne das Alte zu verlieren.



KONZERT 

22.08.2021  |   19:00 Uhr

MILLIARDEN

Schuldig Sommer

Open Air Tour 2021

support: FLUPPE

 

Schnell sein lohnt sich denn aufgrund der aktuellen Bestimmungen wird es ein begrenztes Ticketkontingent geben.

 

 



LESUNG

28.08.2021  |   19:30 Uhr

Spoken word trifft "Lausitz festival"

 

Junge Lausitzer Poet*innen

Nicht erst seit Gotthold Ephraim Lessing ist die Lausitz auch eine Landschaft der Poesie. Doch wie klingt die Lausitzer Poesie der Gegenwart, die der jungen Generation? Um dies herauszufinden, fördert das "Lausitz Festival" in Zusammenarbeit mit der "Spoken Word"-Künstlerin Jessy James LaFleur die Poetinnen und Poeten von morgen. In Workshops lernen Schülerinnen und Schüler die Ausdrucksmittel der Dichtkunst, schreiben eigene Gedichte und üben sich im freien Vortrag. Im Rahmen dreier Abende wird es die Gelegenheit geben, den Wortkunstwerken der jungen Lausitzerinnen und Lausitzer zu lauschen!