Die Lausitz trommelt 2023

Interaktive Live-Performance, Workshops und mehr!


Interaktive Live-Musik-Performance und Workshops am 09.09.2023 im GLADHOUSE Cottbus ab 15:00Uhr

 

Den Cracks beim Spielen zuschauen könnt ihr woanders: Bei »Die Lausitz trommelt« wird selber getrommelt. Dabei werden 30 Trommler:innen zugleich loslegen.

 

Mit einem großen Trommeltag ruft das Lausitz Festival gemeinsam mit dem Gladhouse Cottbus, dem ZPOP (Zentrum fiir Popularmusik Brandenburg) und weiteren Partner:innen auf zum gemeinsamen Musikmachen.

Das Programm am 09.09. ist auf Schlagzeug und Percussion zugeschnitten und findet seinen Höhepunkt in einer Performance im Saal vom Gladhouse, dessen Adresse lautet:

 

Straße der Jugend 16, 03046 Cottbus

 

*30 Akteur:innen auf 30 Schlagzeugen*

 

Dabei werden in Cottbus mehr als 30 Trommler:innen auf 30 Schlagzeugen simultan drei Nirvana-Klassiker spielen. Begleitet werden sie von der Band »Dusk plays Nirvana“. Für die rhythmische Abstimmung sorgt ein spezielles Kopfhörersystem. Per Streaming kann die Performance auch extern gesehen und begleitet werden.

 

-Mitmach- und Vernetzungsangebote-

 

Zum Programm gehören am 9. September zudem verschiedene Workshops, Mitmachangebote und kleinere Livedarbietungen in Sachen Schlagzeug und Percussion — »Die Lausitz trommelt« ist ein Tag fiir die ganze Familie. Das Event versteht sich als Angebot der Vernetzung von Kreativen und musikbegeisterten Menschen aus ganz Brandenburg sowie als öffentliche Plattform, die das künstlerische- und wirtschaftliche Potenzial der Szene in den Fokus rückt.

 

Deine Bewerbung/Anmeldung für das gemeinsame Trommelevent ist bis 01.09. möglich! Erfahrene Schlagzeuger:innen ab 12 Jahren, die Lust haben bei der großen Live-Performance dabei zu sein, können sich bis zum 01.09.2023 bewerben. Benötigt wird dazu nur ein kurzes Statement zu eurer Person und zum Know-how am Drumset.

 

 

Text: Cord Radke // Chefredakteur Drums & Percussion Magazin


Workshop 1 | Drums Beginner Hands On Am Set | 16:00 – 16:50 Uhr

Du hast noch nie an einem Schlagzeug gesessen und möchtest gerne deine ersten Beats lernen? Dann ist dieser Workshop genau der richtige für dich. Du lernst, einsteigerfreundliche Grooves und Fills! Neben Interesse und Begeisterung  ist für die Teilnahme nichts weiter notwendig und jeder kann ab einem Alter von 8 Jahren mitmachen. Zu dem Workshop an sich kommt noch die Erfahrung, gemeinsam mit 20 anderen Drummer:innen in einem Raum abgerockt zu haben!

 

Dozent:in NN


Workshop 2 | Bucketdrumcircle im Garten | 15:00 – 15:45 Uhr und 16:00 – 16:45 Uhr

WAS IST EIN Bucketdrumcircle?  Circle – Der Name ist Programm: Gemeinsam mit vielen anderen wird im Kreis sitzend auf Eimern gespielt. Instrument für alle ist der Turbo 3000, ein Trommeleimer der Extra Klasse. Es geht um Spaß, Musik, Lebensfreude und Kommunikation. Das Alter, die Herkunft und die rhythmische Vorbildung sind egal, es gibt kein Üben und kein Versagen, nur spontanes Musik machen. Bei dieser spannenden Erfahrung wird die Gruppe von Philipp Elsner begleitet. Philipp ist zertifizierter Drum Circle Trainer. Philipp hilft der Gruppe dabei, sich und den Turbo 3000 kennenzulernen.

 

Die kreisrunde Anordnung ist hier kein Zufall. Niemand sitzt vor.

Drum Circle sind barrierefreies Erleben von Musik und Gemeinschaft, geeignet für jede Zielgruppe und jeden Menschen.

 

 

 

Für den Drum Circle ist keine Anmeldung notwendig (wenn ihr euch anmeldet auch gut dann haben wir ne Vorstellung wie viele dabei sein möchten)! Motto trotzdem: Einfach vorbeikommen, mitmachen und Spaß haben!


Workshop 3 | Handtechnik-Workshop kombiniert mit Grooves, Fills und Rudiments am Drumset | 15:30 – 16:15 Uhr und 16:30 – 17:15 Uhr

Inhalte dieses Workshops sind Handtechniken wie Moeller/Bounce/Finger-Technik mit den entsprechenden Koordinations- und Bewegungsabläufen (visuell mit Graphiken unterstützt) sowie praktische Anwendungsbeispiele und die Umsetzung am Drumset. Es wird auch eine Einführung zum Metronom der Firma Soundbrenner geben. Dieses Metronom, dass auf einzigartige Weise das Fühlen statt Hören des Pulses ermöglicht, ist eine geniale Ergänzung für die Erarbeitung der Handtechniken in diesem Workshop.

 

Thomas Maiwald ist seit 30 Jahren als Schlagzeuger aktiv. Er studierte an der renommierten „The Collective, School of Music, New York City“ Schlagzeug. Auf Handtechniken hat er sich spezialisiert und unterrichtet diese erfolgreich an der Schlagzeugschule “drummerhood”. Aktuell spielt er bei „Dante“ Hip Hop Musik.


Workshop 4 | Electronic Drums | 16:00 – 17:30 Uhr

In diesem Workshop geht es um Electronic Drums und die Möglichkeiten, die euch diese digitalen Endgeräte bieten. Meist als Ergänzung live und zum Üben, zu akustischen Sets, aber auch bereits als Erstinstrumente genutzt, sind digitale bzw. elektronische Drums auch von den Bühnen dieser Welt nicht mehr wegzudenken. Dabei werden wir uns einzelne E-Drum Sets (Yamaha und Roland) und weitere Geräte (Sampling Pads von Nord Drum, Yamaha und Roland) ansehen und darauf zusammen spielen.

 

Der Workshop ist für Anfänger:innen besonders gut geeignet und dient als Impuls für das Erlernen eines Instrumentes.

 

Dozent:in NN


Workshop 5  | Orchestrieren

Wenn Ihr wissen wollt, wie sich einzelne Pattern über das gesamte Schlagzeug (um)verteilen lassen und wie Ihr verschiedene Stickings flexibel miteinander kombinieren könnt, dann bekommt Ihr in diesem Workshop wertvolle Impulse für den Einstieg in die große Welt des Orchestrierens. Eine effektvolle Methode für neue und kreative Wege an den Drums.

 

Dozent: Emanuel Mukow


KONZERTE

Interaktive Live-Musik-Performance. Spiele 3 Nirvana Songs mit uns:

 

Smells Like Teen Spirit, Lithium und Come As You Are

und so könnte das ganze dann in etwa aussehen:)

Brandenburg trommelt 2019 im Lindenpark Potsdam

Nirvana unplugged

„Seit über 20 Jahren lassen der kanadische Sänger und Gitarrist Andre Dusk und befreundete Musiker das legendäre „Nirvana Unplugged“ Konzert jährlich wieder aufleben und dieses Jahr kommen sie zum ersten Mal nach Cottbus!

 

Am 18. November 1993 spielten Nirvana ihr legendäres Unplugged Konzert in New York, nur wenige Monate vor dem Tod ihres Sängers Kurt Cobain. Diese 14 Songs und die Performance der um Gastmusiker erweiterten Band, hatten eine feierliche Magie, die schwer in Worte zu fassen ist.

 

Dabei spielte die Band eher unbekanntere Songs aus dem eigenen Repertoire. Herzstück waren dafür Coverversionen ihrer eigenen musikalischen Vorbilder. Es war der Wunsch der Band, ohnehin eher auf Distanz zur globalen Medienmaschine MTV, dass ihre musikalischen Vorbilder, die MusikerInnen die sie beeinflusst und inspiriert hatten, von der weltweiten Aufmerksamkeit für dieses Live-Event ebenfalls profitieren.

 

Ohne Kurt Cobain hörte die Band auf zu existieren. Ohne ihre Stimme und ihren begnadeten Songwriter wird es die Band so nie wieder geben können. Aber wir alle können jedes Jahr zusammenkommen und diese Musik gemeinsam feiern, die euch und uns so viel gegeben hat“


Der gesamte Drum & Percussion Tag und alle Angebote sind Kostenfrei (nicht das Live Konzert von Dusk plays Nirvana am Abend)!

 

Die Plätze pro Workshop sind jeweils begrenzt.  Um dir einen Platz zu sichern ist eine Anmeldung ist ab sofort möglich. Bei Fragen schreibt uns gerne oder ruft uns an.

 

Veranstaltende Institutionen sind das Lausitz Festival, das Gladhouse Cottbus und wir euer Zentrum für Popularmusik (ZPOP). Unsere bisher bestätigten Partnerorganisationen 2023 sind die Stadt Cottbus, die Herbert Wischer Spedition, der Musikladen Bärwinkel, die Academy of Music und Yamaha, der Mach Musik e.V., das Magazin Drums&Percussion…, weitere Folgen… seid auch ihr dabei…

 

Musikförderung für Brandenburg // make music // love music // education is the key

 

In Kooperation mit dem Förderverein des Jugendkulturzentrums "Glad-House" e.V.

Mit freundlicher Unterstützung von: